Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung der Vermittlungsplattform Opencoach.at

Zur besseren Lesbarkeit verwenden diese AGB personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der männlichen Form.

Fassung 09/2020


1. Die Plattform und deren Nutzer

Die nachstehenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen OpenCoach (Vertragspartner ist die OpenCoach GmbH, Stoesslgasse 2/10, 1130 Wien, FN 527554 s; nachfolgend „OpenCoach“, „wir“ oder „uns“) und seinen Nutzern.

OpenCoach betreibt eine Online-Vermittlungsplattform für Coaching und Beratung unter https://opencoach.at („Plattform“). OpenCoach hat sich zum Ziel gesetzt, mit der Plattform Menschen mit geringem Einkommen, die Coaching und Beratung für die verschiedensten Lebens- und Themenbereiche benötigen (in der Folge „Kunden“), und Menschen, die solches Coaching und solche Beratung kostenlos anbieten (in der Folge „Coaches“) zusammenzubringen (Kunde und Coach gemeinsam in der Folge „Nutzer“). Für die Vermittlungstätigkeit hebt OpenCoach beim Kunden einen Kostenbeitrag ein.

Die Vermittlung von Coaching und Beratung über die Plattform steht ausschließlich Kunden mit geringem Einkommen (siehe Punkt 6) zur Verfügung und darf nur gebucht werden, wenn die Voraussetzung eines geringen Haushaltseinkommens erfüllt ist.

Die Grundfunktionen der Plattform sind

  • die Erstellung eines Benutzerkontos (für Kunden als Suchende und für Coaches als Anbietende),
  • das Matching von Kunde und Coach aufgrund standardisierter Suchkriterien sowie
  • eine Funktion zur Sichtbarkeit der Verfügbarkeit und Möglichkeit zur Buchung des Coaches.

Die Vermittlung von Kunde und Coach erfolgt unter Zugrundelegung dieser AGB. Die AGB regeln daher einerseits das Rechtsverhältnis zwischen OpenCoach und Kunde und andererseits das Rechtsverhältnis zwischen OpenCoach und Coach. Darüber hinaus legen die AGB einen verbindlichen Rahmen für das Rechtsverhältnis zwischen Kunde und Coach fest.


2. Geltungsbereich der AGB

Diese AGB gelten zwingend für sämtliche Vertragsverhältnisse zwischen OpenCoach und den Nutzern der Plattform. Andere Bedingungen – insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen von Coaches und Kooperationspartnern – sind gegenüber der Plattform ausgeschlossen, soweit diesen OpenCoach nicht schriftlich zugestimmt hat. Die AGB gelten jeweils in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Internet unter https://opencoach.at/agb abrufbaren Fassung.

OpenCoach behält sich vor, diese AGB abzuändern, zu ergänzen oder neu zu fassen, soweit hierzu ein berechtigtes Interesse besteht oder einen der nachstehenden Bereiche umfasst: Einschränkung/Ausweitung der Voraussetzungen der Nutzer zur Nutzung der Plattform; Einschränkung/Ausweitung der zwischen Coach und Kunden zwingend zu geltenden Vertragsbestandteile; Anpassung der Bestimmungen zum Fair Use und zum Vorliegen eines geringen Haushaltseinkommens. OpenCoach verständigt die Nutzer von solchen Änderungen, Ergänzungen oder Neufassungen jeweils vor Inkrafttreten rechtzeitig per E-Mail. Sollte der Nutzer einer solchen Verständigung nicht innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt widersprechen, gelten die geänderten AGB als genehmigt. Wir weisen den Nutzer auf die Genehmigung der Änderung mangels Widerspruchs in der Verständigung darüber nochmals hin.


3. Voraussetzungen zur Nutzung der Plattform

3.1 Kunde

Kunde kann jede natürliche Person sein, die das 18. Lebensjahr vollendet hat und voll geschäftsfähig ist. Da OpenCoach mit dieser Plattform einkommensschwache Menschen unterstützen will, darf das monatliche Haushaltseinkommen eines Kunden nicht über jene in Punkt 6. dargestellten Beträge hinausgehen.

Für die Nutzung der Plattform ist erforderlich, dass sich der Nutzer auf der Plattform registriert. Die Registrierung ist kostenlos. Der Kunde kann die Plattform unmittelbar nach Registrierung nutzen, eine Freigabe des Profils durch die Plattform ist nicht erforderlich.

Der Kunde registriert sich mittels Eingabe folgender Daten: Anrede, Titel (optional), Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und ein frei gewähltes Passwort mit mindestens 8 Stellen und mindestens einem Großbuchstaben, einem Kleinbuchstaben und einer Zahl zwischen 0 und 9.

Nach der Registrierung erhält der Kunde einen Bestätigungs-Link auf die angegebene E-Mail-Adresse. Durch Klick auf diesen Bestätigungs-Link schließt der Kunde die Registrierung ab. Mit Abschluss der Registrierung schließt der Kunde mit OpenCoach einen Vertrag über die Nutzung der Plattform ab. Mit der Registrierung bestätigt der Kunde, dass er die Voraussetzungen gem. Punkt 3.1 erfüllt und seine bei der Registrierung angegebenen Daten richtig und vollständig sind.

Um das Profil fertigzustellen, ist es erforderlich, dass der Kunde sein Profil durch folgende, Angaben ergänzt: Wohnadresse / Postleitzahl, Telefonnummer und Wahl der Themenschwerpunkte. Der Kunde kann optional sein Profil mit einem Portrait-Foto sowie Angaben und einem Text zu seiner gegenwärtigen persönlichen Situation ergänzen.

Es sind keinerlei Daten des Kunden öffentlich einsehbar, da vertraulich. Für Coaches, mit denen der Kunde über die Plattform in Kontakt tritt, sind folgende Angaben einsehbar: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum sowie Angaben und Text zur persönlichen Situation.

Mit Abschluss der Registrierung stellt OpenCoach dem Kunden ein Nutzerkonto zur Verfügung, über das er die Möglichkeit erhält, Beratungen zu buchen und/oder mit dem Coach seiner Wahl über die Messenger-Funktion in Kontakt zu treten und Nachrichten zu versenden.

Das Nutzerkonto ist durch das bei der Registrierung angegebene Passwort geschützt. Der Kunde hat seine Zugangsdaten geheim zu halten und so aufzubewahren, dass diese für unbefugte Dritte nicht zugänglich sind.

OpenCoach behält sich vor, den Kunden von der Nutzung der Plattform mit sofortiger Wirkung auszuschließen und sein Nutzerkonto zu sperren, soweit hierfür ein wichtiger Grund besteht. Ein wichtiger Grund stellt insb. dar: aggressives, beleidigendes oder anderweitig rechts- oder vertragsverletzendes Verhalten gegenüber dem Coach oder OpenCoach und dessen Mitarbeitern; unrichtige Angaben der Profildaten und/oder unrichtige Angaben zum Haushaltseinkommen; Missbrauch des Nutzerkontos durch den Kunden oder Dritte.

3.2 Coach

Coach kann jede natürliche Person sein, welche

  • gegenwärtig eine Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater bei einem vom Fachverband für Personenberatung und -betreuung anerkannten Ausbildungsinstitut absolviert und dabei mindestens das 2. Ausbildungssemester abgeschlossen und eine Mindestanzahl von 30 Stunden Einzel- und/oder Gruppenselbsterfahrung gesammelt hat;
  • eine Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater bei einem Ausbildungsinstitut mit Sitz im Inland abgeschlossen hat;
  • über eine Berechtigung zum Unternehmensberater verfügt sowie eine Coaching-Ausbildung bei einem Ausbildungsinstitut mit Sitz im Inland abgeschlossen hat.

Der Coach registriert sich mittels Eingabe folgender Daten: Anrede, Titel (optional), Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und einem frei gewählten Passwort mit mindestens 8 Stellen und mindestens einem Großbuchstaben, einem Kleinbuchstaben und einer Zahl zwischen 0 und 9.

Nach der Registrierung erhält der Coach einen Bestätigungs-Link auf die angegebene E-Mail-Adresse. Durch Klick auf diesen Bestätigungs-Link schließt der Coach die Registrierung ab. Mit Abschluss der Registrierung schließt der Coach mit OpenCoach einen Vertrag über die Nutzung der Plattform ab.

Bis zur Freigabe des Profils ist die Nutzung der Plattform für den Coach eingeschränkt möglich. Erst nach Freigabe können Beratungsleistungen des Coaches vom Kunden gebucht werden.

Für die Freigabe ist erforderlich, dass der Coach sein Profil durch folgende, Angaben ergänzt: Wohnadresse / Postleitzahl, Telefonnummer, Ausbildungsstand, Wahl der Themenschwerpunkte, bevorzugte Zielgruppe, Sprachkenntnisse und Art der Beratung.

Bereits ausgebildete Coaches sind verpflichtet, ihren Ausbildungsstand durch entsprechende Dokumente gegenüber OpenCoach nachzuweisen (Ausbildungsnachweis und/oder Gewerbeschein), welche auf dem jeweiligen Nutzerkonto hochzuladen sind. Lebens- und Sozialberater in Ausbildung und unter Supervision, die ihre Ausbildung in einem nicht auf der Plattform gelisteten Institut absolvieren, müssen die entsprechende Bestätigung von diesem einholen und auf das jeweilige Nutzerkonto unter hochladen.

Der Coach hat zudem seine zeitliche Verfügbarkeit in den Kalender einzutragen und hat dabei seine Beratungsleistungen so anzubieten, dass der Zeitraum zwischen zwei von ihm angebotenen Beratungsstunden 14 Tage nicht überschreitet. Außerdem kann er optional sein Profil mit einem Portrait-Foto, einem Text zu seiner Arbeitsweise, einem repräsentativen Zitat- Text sowie Fotos für die Galerie ergänzen.

Mit der Registrierung bestätigt der Coach und garantiert gegenüber OpenCoach, dass er die Voraussetzungen gem. Punkt 3.2 erfüllt und seine bei der Registrierung angegebenen Daten sowie sämtliche sonstigen Profilangaben richtig und vollständig sind.

Der Coach kann die Plattform erst nach Überprüfung seiner Qualifikationen und Freigabe seines Profils nützen. Die Freigabe erfolgt für Coaches in Ausbildung entweder über das Ausbildungsinstitut, bei dem der Coach seine Ausbildung gegenwärtig absolviert, oder durch OpenCoach. Für ausgebildete Coaches und Unternehmensberater mit Coaching-Ausbildung erfolgt die Freigabe durch OpenCoach. Ein Anspruch des Coaches auf Zugang zur Plattform und Freigabe seines Profils besteht nicht.

Nach Freigabe ist das Profil des Coaches für jedermann einsehbar. Die Leistungen des Coaches können von da an von Kunden gebucht werden.

Der Coach garantiert gegenüber OpenCoach Lebens- und Sozialberater in Ausbildung und unter Supervision, ausgebildeter Lebens- und Sozialberater oder Unternehmensberater mit Coaching-Ausbildung zu sein und Coaching/Beratung nur im Umfang seiner jeweiligen Befugnis und Expertise anzubieten sowie die Plattform diesbezüglich verschuldensunabhängig schad- und klaglos zu halten.

Die Änderung sämtlicher Angaben – ausgenommen Ausbildungsstand – ist dem Coach jederzeit im Nutzerkonto unter „Einstellungen“ möglich. Um den Ausbildungsstand ändern zu lassen, ist es notwendig OpenCoach per E-Mail an hello@opencoach.at oder über den Messenger zu kontaktieren.

Öffentlich und für Kunden sind folgende Angaben des Coaches nicht sichtbar, da vertraulich: E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Passwort, Wohnadresse / Postleitzahl, Telefonnummer und bevorzugte Zielgruppe.

OpenCoach behält sich vor, den Coach von der Nutzung der Plattform mit sofortiger Wirkung auszuschließen und sein Nutzerkonto zu sperren, soweit hierfür ein wichtiger Grund besteht. Ein wichtiger Grund stellt insbesondere dar: aggressives, beleidigendes oder anderweitig rechts- oder vertragsverletzendes Verhalten gegenüber dem Kunden, OpenCoach und dessen Mitarbeitern oder Dritten; Missbrauch des Nutzerkontos durch den Coach als Nutzer oder durch Dritte; unrichtige Angaben der Profildaten (insb. zum Ausbildungsstand und Themenschwerpunkten).


4. Vermittlungsvertrag mit Kunden

Für die Buchung einer Beratungsleistung hat der Kunde die Geltung der AGB und das Lesen der Informationen zur Datenverarbeitung durch Aktivierung entsprechender Check-Boxen zu bestätigen.

Mit Betätigung des Buttons „Kostenpflichtig buchen“, gibt der Kunde eine verbindliche Erklärung ab, die jeweilige Beratungsleistung über Vermittlung von OpenCoach buchen zu wollen. Die Bestätigung der Buchung der Beratungsleistung erhält der Kunde unmittelbar danach per E-Mail. Mit Abgabe dieser Erklärung verpflichtet sich der Kunde, OpenCoach das angeführte Entgelt für die Vermittlung der Beratungsleistung zu bezahlen. Es gelten die zum Zeitpunkt der Buchung im Beratungsangebot angeführten Entgelte. Die erste gebuchte Einheit, welche der Kunde über die Plattform bucht, ist kostenlos und es fällt dafür keine Vermittlungsgebühr an. Die mehrmalige Registrierung durch ein und dieselbe Person ist unzulässig.

Der Beratungsvertrag selbst kommt ausschließlich mit dem ausgewählten Coach zu Stande. Das Rechtsverhältnis zwischen Coach und Kunde über die Dienstleistung entsteht mit der Buchung einer Coaching- bzw. Beratungsstunde („Einheit“), wobei diese mit einer Dauer von 50 Minuten festgelegt ist. Der Kunde hat die Möglichkeit, eine oder mehrere Einheiten beim selben Coach oder bei verschiedenen Coaches zu buchen. Das Vermittlungsentgelt fällt dabei für jede gebuchte Einheit an.

Coach und Kunde gestalten ihre Verträge selbst, OpenCoach hat darauf grundsätzlich keinen Einfluss. Mit der Buchung gilt zwischen Coach und Kunden jedoch nachstehendes vereinbart:

1. Die Leistungen des Coaches erfolgen gegenüber dem Kunden unentgeltlich, der Kunde leistet eine Vermittlungsgebühr an OpenCoach. Allfällige Barauslagen für Räumlichkeiten etc. darf der Coach nicht an den Kunden weiterverrechnen. Der Coach erbringt seine Leistungen bestmöglich und nach seinem jeweiligen Ausbildungsstand. Die Beratungsleistung kann persönlich, per Video-Chat oder per Telefon erfolgen.

2. Der Coach kann den Zeitpunkt der gebuchten Beratung aus wichtigen Gründen verschieben (z.B. Krankheit, Sterbefall in Kernfamilie, ö.A.). Die Nutzer vereinbaren in diesem Fall im Einvernehmen einen Ersatztermin. Ist ein Ersatztermin für den Kunden nicht möglich, so kann er die gebuchte Einheit stornieren und erhält die gezahlte Vermittlungsgebühr zurück. Der Coach hat in diesem Fall OpenCoach die rückerstattete Vermittlungsgebühr zu ersetzen.

3. Bezahlung: Für die Buchung von Beratungsleistungen ist die vorherige Zahlung der Vermittlungsgebühr Voraussetzung. Der Kunde wird an den jeweiligen Zahlungsanbieter zur gewählten Zahlungsmethode weitergeleitet, wo er die Zahlungsabwicklung durchzuführen hat. Dieser gesamte Vorgang erfolgt ausschließlich durch den Zahlungsanbieter, sodass diesbezüglich ergänzende Bedingungen des Zahlungsanbieters anwendbar sein können, auf welche die Plattform keinen Einfluss hat.

Sobald die Plattform vom Zahlungsanbieter die Bestätigung erhalten hat, dass die Zahlung erfolgreich durchgeführt wurde, wird der Kunde auf die Bestätigungsseite geführt. Nach erfolgreicher Zahlung erhält der Kunde die Rechnung über die gebuchte(n) Einheit(en) in elektronischer Form per E-Mail an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse übermittelt. Der Kunde kann OpenCoach auch eine andere E-Mail-Adresse für die Rechnungszustellung schriftlich bekannt geben. Auf gesondertes Verlangen des Kunden übermitteln wir die Rechnung auch in Papierform per Post. Der Kunde hat hierfür die Portokosten zu tragen.

Es bestehen die Zahlungsarten Kreditkarte, Debitkarte und eps Online Überweisung. Wir wiesen darauf hin, dass wir Zahlungen lediglich von Konten innerhalb der Europäischen Union (EU) akzeptieren.

Etwaige Kosten für die Datennutzung im Zusammenhang mit der Plattform fallen gegenüber dem jeweiligen Service-Provider des Nutzers an, worüber (nur) dieser Auskunft erteilen kann, und nicht gegenüber der Plattform.

OpenCoach übernimmt keine Haftung für Beratungsleistungen, oder für Schäden aus oder in Zusammenhang mit dem Beratungsvertrag. Sämtliche Ansprüche der Nutzer welcher Art auch immer, aus oder in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zwischen Kunde und Coach, welche unter Verwendung der Plattform zustande gekommen sind, sind daher an den jeweils anderen Nutzer heranzutragen und durchzusetzen.


5. Haftung und Gewährleistung

Die Haftung von OpenCoach für Sach- und Vermögensschäden, welche den Nutzern aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zu OpenCoach oder aufgrund der Nutzung der Plattform entstehen, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt bei Verbrauchern nicht für Personenschäden oder gesetzlich zwingende Haftungsgrundlagen aufgrund der Nutzung der Plattform. Dem Kunden steht als Verbraucher das gesetzliche Gewährleistungsrecht zu.


6. Fair Use und Voraussetzungen

Die Vermittlung von Coaching und Beratung über die Plattform steht ausschließlich Kunden mit geringem Haushaltseinkommen zur Verfügung und darf nur gebucht werden, wenn die Voraussetzung eines geringen Haushaltseinkommens erfüllt ist.

Ein geringes Haushaltseinkommen wird definiert wie folgt:

Die aktuelle Grenze beträgt EUR 1.328,– netto monatlich für einen 1-Personen-Haushalt (12 x im Jahr inkl. Erwerbseinkommen, Sozialleistungen und Beihilfen sowie private Transfers wie Unterhalt, Zinsen etc.). Der Wert erhöht sich um den Faktor 0,5 pro weitere erwachsene Person im Haushalt und um den Faktor 0,3 pro Kind (unter 14 Jahre) im Haushalt. Das Gesamteinkommen des Haushaltes ist zu berücksichtigen. Folgende Beispiele dienen der Berechnungsgrundlage (Stand: April 2021):

Haushaltstyp Faktor Monatswert
1-Personen-Haushalt 1,0 EUR 1.328,–
1 Erwachsene/r + 1 Kind 1,3 EUR 1.726,–
2 Erwachsene 1,5 EUR 1.992,–
2 Erwachsene + 2 Kinder 2,1 EUR 2.789,–

Bei Alimentationszahlungen für nicht im Haushalt lebende Kinder erhöht sich der Monatswert um den Betrag der Alimentationszahlung.

Bei Selbstständigen ist das durchschnittliche monatliche Vorjahreseinkommen heranzuziehen. Liegt noch kein Einkommensteuerbescheid vor, ist dieses zu schätzen.

Das Entgelt pro vermittelte Einheit dient der Finanzierung der Plattform und stellt sicher, dass diese Dienstleistung künftig auch anderen Nutzern zur Verfügung steht. Es ist somit erforderlich, dass sich alle Nutzer fair verhalten.

Der Kunde verpflichtet sich daher, nach einem über die Plattform vermittelten Erstkontakt, auch weitere Einheiten mit dem Coach ausschließlich über die Plattform zu buchen und keine Einheiten unter Umgehung der Plattform und nicht ohne Leistung des Vermittlungsentgelts zu vereinbaren.

Bei Verstoß gilt eine Vertragsstrafe von EUR 150,– für den Coach, zahlbar an OpenCoach, als vereinbart. Die Geltendmachung eines darüber hinaus bestehenden Schadens wird dadurch nicht ausgeschlossen.


7. Datenschutz

Die gesetzlich zu erteilenden Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzinformation der Plattform unter https://opencoach.at/datenschutz


8. Laufzeit und Vertragsbeendigung

Der Vertrag zur Nutzung der Plattform wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Nutzer können Ihr Konto jederzeit unentgeltlich löschen und so den Nutzungsvertrag beenden. Dieses Recht besteht nicht, solange noch bereits vermittelte (gebuchte) Einheiten bestehen, diese sind jedenfalls noch zu erbringen. Der Vertrag zwischen OpenCoach und Kunden ist vollständig erfüllt mit erfolgreicher Vermittlung, welche mit Zeitpunkt der Buchung erfolgt. Die Verpflichtung gemäß Punkt 6 bleibt auch nach Beendigung des Vertrages aufrecht.

Unberührt bleibt das Recht der Parteien, das Vertragsverhältnis aufgrund wichtiger Gründe, welche die Aufrechterhaltung des Vertragsverhältnisses unzumutbar machen, außerordentlich aufzulösen. Eine Haftung richtet sich nach Punkt 5.


9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechtes.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche und allfällige Streitigkeiten aus und aufgrund dieses Vertrages sowie in Zusammenhang mit seiner Abwicklung mit dem Coach ist das für den ersten Bezirk in Wien, Österreich, sachlich zuständige Gericht.


10. Schlussbestimmungen

OpenCoach ist berechtigt die Nutzer über die Nachrichtenfunktion des Nutzerkontos zu kontaktieren.

Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB bzw. des Vermittlungsvertrags beeinträchtigt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Eine unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, welche ihr dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck nach am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Lücken.